Mehr kann man sich nicht wünschen

Da ich in diesem Jahr ein ganz außergewöhnlich schönes und abwechslungsreiches Osterwochenende verbringen durfte, möchte ich euch gern in Wort und Bild daran teilhaben lassen.

Donnerstag:

Besser gesagt, Gründonnerstag. Auf Mallorca gibt es eine evangelische Gemeinde für deutsche Immigranten und Urlauber. Zwei Mal jährlich wird Gottesdienst in einer kleinen Eremita auf dem Puig Santa Magdalena bei Inca gefeiert, so auch an Gründonnerstag. Über die tolle Pfarrerin der Gemeinde hatte ich schon viel gelesen. Nun hatte ich das Glück, an diesem Gottesdienst aktiv mit meinem Gesang teilnehmen zu dürfen. Anschließend gab es ein Feierabendmahl mit Wein, Brot, Käse, Gesang und vor allem vielen, netten Menschen. Ein außergewöhnlich schöner Abend an einem außergewöhnlich schönen Ort.

20160324_170908
Der Ausblick vom Puig Santa Magdalena
20160324_191207
Am Abend ging es zurück nach Palma

Freitag:

Täglich führten Osterprozessionen durch Palma und hinterließen ihre Spuren von Kerzenwachs auf den Straßen. Am Freitag habe ich mir die Zeit genommen, mir eine Prozession in Ruhe anzuschauen.

20160325_211631
Einige dieser Wagen sind schwer zu manövrieren. Teilweise laufen die Leute barfuß unter den Heiligen ohne sehen zu können und befolgen Anweisungen einer Person die den Weg weist

20160325_214430

20160325_212846
Kurze Pause, hier besonders schön mit Anarchie-Symbol.
20160325_215149
Weiter geht´s. Kinder, die mitlaufen, sind dafür zuständig, das tropfende Kerzenwachs aufzufangen und die Umhänge der Erwachsenen zurechtzurücken. Alles ist gut durchorganisiert.
20160325_222144
Ausklang des Abends in der Lieblingsbar

Samstag:

Nach meinem Gesangsunterricht in Port Andratx ging es nachmittags zu einer der vielen Ausstellungseröffnungen in Palma, um dort meine Gesangslehrerin wiederzutreffen, denn sie moderierte die Veranstaltung. Eine Frau mit vielen Talenten. Diese Veranstaltung war etwas ganz Besonderes und nur für geladene Gäste, denn sie zeigte Bilder eines Pioniers der Pop Art: James Francis Gill. Er malte Marilyn noch vor Andy Warhol und sagt selbst von seinen Bildern, dass sie um eine Dimension reicher sind als viele Werke anderer Pop Art Künstler: die Emotion. Ich finde er hat Recht. Sein Werk hat mich tief beeindruckt.

IMG-20160326-WA0026
Mit dem Künstler und einer Freundin
IMG-20160326-WA0015
Eins seiner Meisterwerke. Für 43.000€ gehört es euch.

Sonntag:

Ein Tag, an dem ich, trotz „nur“ 21 Grad, tatsächlich Angst hatte, einen Sonnenstich zu bekommen. Bald wird Wandern nicht mehr möglich sein, deshalb wollte ich die Gelegenheit nutzen und habe mich endlich einer der zahlreichen Wandergruppen Mallorcas angeschlossen. Die Landschaft wirkte für mich mit ihren uralten Olivenbäumen und den weißen Blumen fast surreal. Mallorcas Landschaften sind unbeschreiblich schön. Auf der Wanderung wie auch auf einem Sprachaustausch am Sonntagabend habe ich unglaublich viel über Mallorca, aber auch über Lateinamerika erfahren. Daran werde ich euch in einem späteren Beitrag teilhaben lassen.

20160327_112928
Die Orangen schmeckten köstlich. Meiner Meinung nach wachsen auf Mallorca mit die allerbesten und süßesten Orangen Spaniens

20160327_143312

Blumenkranz

 

20160327_14381820160327_14320820160327_143433

20160327_145142
So lieb sie auch aussehen: der junge Esel meinte, sein Revier verteidigen zu müssen und verpasste unserem Hund einen kräftigen Tritt. Glücklicherweise blieb er unverletzt

Montag:

Ein entspannter Tag am Strand. Von Weitem konnte man die Segelregatta beobachten, an der auch die Königsfamilie teilnahm. Hin und wieder lassen sie sich auch bei Veranstaltungen rund um Palma blicken.
Seit einigen Tagen trauen sich die Touristen schon ins Wasser, bei mir wird es auch nicht mehr lang dauern. Vorerst mussten die Füße herhalten.

20160328_141049-1
Beachvolleyball
20160328_142458
Einläuten des Sommers mit Tinto de Verano (Rotwein + Zitronenlimonade)
IMG-20160325-WA0018
Estoy contenta!

 

Advertisements

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. vapercloud sagt:

    Schon wieder tolle Fotos, du bist ja echt zu beneiden.

    Gefällt mir

    1. Anne Leohold sagt:

      Ja, hier hat’s definitiv schöne Landschaften!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s